Welcher Rasenmäher ist der richtige für meinen Garten?

Rasenmäher-Check im Frühjahr

Rasenmäher-Check im Frühjahr
Rasenmäher Frühjahrscheck © pixabay.com

In unserem Ratgeber So machen Sie Ihren Rasenmäher winterfest haben wir bereits erklärt, welche Schritte nötig sind, um Ihren Mäher nach dem Sommer gut und sicher für den Winter einzulagern. Nun wollen wir uns anschauen, wie wir ihn nach seiner Winterpause wieder fit für den ersten Mäheinsatz im Frühjahr machen. In unserem Rasenmäher-Check gehen wir vor allem auf die spezifischen Unterschiede bei den einzelnen Rasenmäher-Typen ein.

Allgemeine Checks

Lesen Sie die Bedienungsanleitung

Dieser Rat scheint Sie eventuell zu irritieren, aber überraschenderweise lesen nur sehr wenige die Bedienungsanleitung ihres Rasenmähers. Dabei finden sich hier häufig hilfreiche Tipps zur Pflege und Wartung, die speziell für dieses Gerät ausgelegt sind.

Gerade Laien stehen beispielsweise bei Benzinmähern häufig vor der Frage, welcher Kraftstoff und welches Öl nötig sind. Auch Infos zum Filter und zum Schneidmesser finden sich im Rasenmäher-Handbuch. Dieser Schritt kann viel Zeit und Geld sparen!

Gehäuse, Räder und Schneidmesser

Ist der Rasenmäher aus seinem Winterquartier geholt, überprüfen Sie zuerst, wie er den Winter überstanden hat. War er gut verstaut, sollte er sich noch im selben Zustand befinden, wie vor seiner Winterpause. Dennoch können ein kurzer Check des Gehäuses, der Räder und vor allem der Messer nicht schaden. Sind Letztere stumpf, schärfen Sie die Schneidmesser nach. Auch auf die Verkabelung sollten Sie ein Auge werfen und notwendige Reparaturen durchführen.

Checkliste für Benzin-Rasenmäher

Ölstand

Eine Prüfung des Ölstandes empfiehlt sich grundsätzlich vor jedem Mäheinsatz. Nach der Winterperiode ist es allerdings besonders wichtig zu prüfen, ob der Benzinmäher noch über genügend Öl verfügt. Ziehen Sie dazu einfach den Ölmessstab heraus, wischen Sie ihn mit einem sauberen Tuch ab und setzen Sie ihn wieder ein. Ziehen Sie den Stab dann erneut heraus und überprüfen, ob die Ölrückstände innerhalb des Indikator liegen. Bei Bedarf füllen Sie die erforderliche Menge Öl nach und überprüfen den Stand erneut.

Ölfilter

Häufig suchen Anwender den Ölfilter an Ihrem Benzinmäher. Dabei besitzen viele Rasenmähermotoren gar keinen Ölfilter! In den wenigsten Fällen sollte daher eine Wartung von Nöten sein. Auch hier hilft im Zweifel der Blick in die Bedienungsanleitung.

Luftfilter

Nur mit einem sauberen Luftfilter kann der Motor eines Benziners einwandfrei starten und laufen. Ist er verschmutzt oder verstopft, sollte er gereinigt oder ganz ersetzt werden.

In der Regel sitzt der Luftfilter entweder auf der Oberseite des Mähers oder in der Nähe des Vergasers. Entfernen Sie ihn aus dem Rasenmäher und prüfen Sie seinen Zustand.

Kraftstoff

Alter Treibstoff verliert im Winter seine Zündfähigkeit und kann verklumpen. Sollte der Kraftstofftank des Benzin-Rasenmähers vor dem Winter korrekterweise vollständig entleert worden sein, muss er lediglich mit neuem Benzin aufgefüllt werden. Wurde das Entleeren hingegen versäumt, raten wir dazu, den Tank komplett zu leeren und erst dann neuen Kraftstoff einzufüllen.

Starterseil

Bei einem Benziner mit Starterseil kann im Laufe der Zeit die Leine brüchig werden oder gar ganz abreißen. Ist das Seil in keinem guten Zustand mehr, tauschen Sie es vorsichtshalber aus.

Checkliste für Akku-Rasenmäher

Akku-Zustand

Bei Akkumähern ist vor dem ersten Einsatz vor allem eine Überprüfung des Akkus erforderlich. Sollte er korrekt gelagert und in regelmäßigen Abständen nachgeladen worden sein, gibt es hier selten Probleme. Vor dem ersten Einsatz sollten Sie den Akku lediglich einmal komplett aufladen.

Hat über den Winter allerdings eine Tiefentladung stattgefunden, können Sie lediglich versuchen, den Akkumulator über eine lange Ladezeit zu regenerieren. Oft erkennen Ladegeräte tiefentladene Akkus allerdings nicht, da an den Kontakten keine Spannung mehr anliegt. In solch einem Fall ist leider die Neuanschaffung eines Akkus erforderlich.

Checkliste für Elektro-Rasenmäher

Kabelzustand

Besitzer von Elektro-Rasenmähern können sich freuen, da diese Geräte zu den wartungsfreundlichsten gehören. Neben dem allgemeinen Rundum-Check empfiehlt sich lediglich eine Überprüfung des Kabel- und Steckerzustands. Tauschen Sie ein defektes oder beschädigtes Kabel umgehend aus.


Wir hoffen, dass Ihnen unsere kleine Checkliste für das Frühjahr den Start in die neue Rasenmäher-Saison erleichtert und wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem runderneuerten Mäher.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

 
5.0 / 5 Sternen | 4 Bewertungen

Ähnliche Beiträge zu „Rasenmäher-Check im Frühjahr“

Zur Bestseller-Liste »
bei amazon.de
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK